UNSER ENGAGEMENT

Gelebte Nächstenliebe ist einer unserer Grundwerte. Wir wollen soziales Engagement, das Eintreten für Gerechtigkeit und die Sorge für Schwache aus dem biblischen Fundament nicht nur erkennen sondern auch praktisch leben. Deshalb unterstützen wir zahlreiche Organisationen und Initiativen auf der ganzen Welt durch Spenden und aktive Mitarbeit. Neben Flüchtlingsarbeit, Kleidersammlung und Lieferung in arme Gebiete der Slowakei und vielen andern Aktionen haben wir auf dieser Seite einige Organisationen zusammengefasst die uns am Herz liegen.

Sozialer LieferService von Bürmoos und Umgebung

sozialerlieferservice

Der Verein „Sozialer LieferService“ wurde von der Katholischen Pfarrgemeinde, der Evangelischen Pfarrgemeinde, der Freien Christengemeinden und der politischen Gemeinde Bürmoos ins Leben gerufen: „Lebensmittel sind Gottes Gaben und dürfen nicht leichtfertig verschwendet werden. Wir bewahren sie vor der Vernichtung und verteilen sie unkompliziert an soziale Einrichtungen und Menschen, die sie benötigen. In all unserem Tun steht die Würde des Menschen für uns im Vordergrund.“

Sozialer LieferService

Verein Weidenkorb

weidenkorb

Der Verein Weidenkorb wurde zur Förderung und Stärkung einer positiven Eltern-Kind-Bindung gegründet und unterstützt Eltern und Bezugspersonen während der Schwangerschaft und darüber hinaus beratend und in Praktischer Form. Unter anderem mit der Tauschecke „Kinderkram“: Ein Platz, an dem Baby- und Kinderkleidung, Babybedarf und Schwangerenartikel geliehen und getauscht werden können.

Verein Weidenkorb

Familie Hoffmann | China

armreich

Harry & Tina Hoffmann legten den Grundstein für Arm & Reich, als sie 1996 in ein chinesisches Waisenhaus zogen, um dort sterbenden, traumatisierten und vernachlässigten Kindern zu helfen. Sie bemerkten schnell, dass es nicht ausreicht nur für die physischen Bedürfnisse der Kinder zu sorgen. Daraus ergab sich die Vision in die Betreuer, als die engsten Bezugspersonen für Waisenkinder, zu investieren und in Grundlagen der Traumapädagogik zu schulen. Der Verein Arm&Reich fördert und führt Schulungsprojekte für Betreuer, Erzieher, Sozialarbeiter und Pädagogen von traumatisierten und schwer erziehbaren Kindern in China durch.

Arm & Reich

Familie Chinnery | Indien

familiechinnery

James und Sandra Chinnery arbeiten leben seit dem Jahr 200 mit vier Kindern David, Tom, Kathlyn und Samuel in Nepal. Sandra leistet als diplomierte Krankenschwester wertvolle medizinische Hilfe und unterstützt Menschen in den entlegensten Gebieten Nepals die keinen Zugang zu medizinischer Versorgung haben. James arbeitet mit der Organisation INF (International Nepal Fellowship) im Bereich der Entwicklungshilfe und Ausbildung und Förderung der Einheimischen.

International Nepal Fellowship

Aktion - Weihnachtsfreude

weinachtsfreude

Die Aktion „Weihnachtsfreude“ bereitet seit 2004 jedes Jahr Kindern, die in armen Verhältnissen Leben, zu Weihnachten eine Freude. Dabei konzentrieren sie sich vor allem auf die Gebiete, die von großen Hilfsorganisationen nicht beliefert werden können. Die Unterstützung ist ganz einfach: Eine Schuhschachtel voll mit kleinen Geschenken Hygieneartikel, Süßigkeiten, Schulwaren, Kleidung oder Spielsachen.

Weihnachtsfreude

Haus der Hoffnung | Rumänien

hausderhoffnung

Dorin und Marion Moldovan aus Ebensee (Österreich) haben sich vor vielen Jahren entschlossen, verlassene Kinder auf dem Weg in eine liebevolle Familie zu helfen.So entstand in Sambateni-Arad in den Jahren 2003/04 ein Kinderheim, wo Kinder einen Zufluchtsort finden, Liebe und Geborgenheit, aber auch Erziehung erfahren, und wo sie auf Adoptiveltern vorbereitet werden.

Haus der Hoffnung

Aktion - Schuhe für Kinder | Äthiopien

barefoot

Die Aktion „Weihnachtsfreude“ bereitet seit 2004 jedes Jahr Kindern, die in armen Verhältnissen Leben, zu Weihnachten eine Freude. Dabei konzentrieren sie sich vor allem auf die Gebiete, die von großen Hilfsorganisationen nicht bel

Im ländlichen Äthiopien müssen 20-30% der Kinder barfuß gehen. Denn viele Familien sind zu arm, um sich Schuhe leisten zu können. Weil der Boden vulkanisch ist, werden aus häufigen Fußverletzungen oft schlimme Krankheiten. Eine davon ist Podokoniose, eine spezielle Form der Elephantiasis, welche durch schädliche Chemikalien im vulkanischen Boden übertragen wird. Die Betroffenen sind meist gesellschaftlich ausgeschlossen. Sie dürfen zum Beispiel nicht mehr in die Schule oder finden keinen Ehepartner. Schon ein Paar Schuhe verändert ein Leben. Die Initiative B-A-R-E-FOOT von Chris Franz (CITA Ministries e.V.) hat bereits hunderte hochwertiger Lederschuhe verteilt.

iefert werden können. Die Unterstützung ist ganz einfach: Eine Schuhschachtel voll mit kleinen Geschenken Hygieneartikel, Süßigkeiten, Schulwaren, Kleidung oder Spielsachen.

B-A-R-E FOOT

AVC - »Aktion für verfolgte Christen und Notleidende«

avcoestereich

Diskriminiert, verfolgt, misshandelt, getötet. Dies ist das Schicksal von ungezählten Christen weltweit. Nach vorsichtigen Schätzungen stirbt alle fünf Minuten ein Christ wegen seines Glaubens. AVC leitet bedürfnisorientierte humanitäre Hilfe und engagiert sich international in Katastrophen- und Entwicklungshilfe sowie vielfältige soziale Projekte. Zu den Aufgaben gehören Hilfsgüterverteilung, Waisenhäuser, Wiederaufbauhilfe, Gesundheitsambulatorien und Schulen sowie Hilfe für Familien verfolgter und getöteter Christen.

AVC